Sobald Sie bei einer Fahrschule angemeldet sind, können Sie dort auch mit der Ausbildung beginnen.
Der Besuch des theoretischen Unterrichts ist vorgeschrieben.
 
Außerdem werden Sie einen gewissen Teil Ihrer Freizeit aufbringen müssen, um sich den theoretischen Prüfungsstoff anzueignen.
Das Erlernen Führerscheinklassen von Theorie und Praxis soll in der Ausbildung miteinander »verzahnt« werden.
 
 
Wie viele Fahrstunden Sie brauchen (oder haben möchten), hängt dabei sehr stark von Ihrer praktischen Begabung, Lern- und Konzentrationsfähigkeit und Motivation ab. Theoretische oder praktische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
 
Die Fahrschüler-Ausbildungsordnung regelt, welche Inhalte dem Fahrschüler vermittelt werden müssen (theoretisch und praktisch).

 

Ihr Erfolg ist uns wichtig!